040 - 59101-0
Kontakt

Parkinson-Übungen

Herzlich willkommen bei unserem Übungsprogramm
„Obenauf bei Parkinson“

Diese Übungen hat Desitin zusammen mit Herrn Prof. Dr. med Ebersbach, Chefarzt des Neurologischen Fachkrankenhauses für Bewegungsstörungen/Parkinson in Beelitz-Heilstätten (Potsdam) entwickelt. Die Übungen sollen Menschen mit Parkinson helfen, so lange wie möglich beweglich und aktiv im täglichen Leben zu bleiben. Denn wir wissen heute, dass die Diagnose Parkinson keine Sackgasse mehr darstellt. Parkinson ist eine Krankheit, der man – neben modernen Medikamenten – durch ein hohes Maß an Eigeninitiative einiges entgegensetzen kann. Durch ein aktives Herangehen – unter anderem durch die Übungen im Folgenden – können sowohl die psychische Belastung durch die Krankheit als auch Symptome wie Bewegungsverarmung stark gemindert werden.

Dadurch bleiben Sie beweglich, erhalten sich Ihre Selbständigkeit und nehmen weiterhin aktiv am Leben teil.

„Regelmäßig durchgeführte aktivierende Bewegungsübungen wirken der Bewegungsarmut entgegen (…). Außerdem wirken sich aktivierende Übungen auch positiv auf seelische Stimmungen, geistige Leistungsfähigkeit und Selbstbewusstsein aus.“

Prof. Dr. med Georg Ebersbach (Parkinson-Fachklinik Beelitz-Heilstätten)

Perfekt vorbereitet für die Bewegungsübungen

Sie finden hier Übungen, die Sie einfach und ohne Hilfsmittel im Stehen oder Sitzen durchführen können. Für einige der Übungen sind aber auch Hilfsmittel vorgesehen, um sie sinnvoll zu ergänzen.

Bitte schätzen Sie im Vorfeld ein, ob die leichten oder die schweren Übungen die richtigen für Sie sind. Im Zweifel beginnen Sie mit den einfachen Übungen.

Hilfsmittel

Ball

Ein Ball mit einem Durchmesser von ca. 16 – 20 cm hat sich in der Physiotherapie bewährt. Besonders geeignet sind sogenannte Gymnastikbälle, die Sie im Sportfachgeschäft erhalten können.

Stab

Ein ca. 1 m langer Gymnastikstab ist für diese Art der Übungen gut geeignet. Diesen können Sie im Sportfachgeschäft erwerben. Oder lassen Sie einen Besenstiel im Baumarkt auf die richtige Länge kürzen.

Der richtige Untergrund

Grundsätzlich sollten Sie die Bodenübungen auf einer weichen, rutschfesten Unterlage durchführen. Dies kann ein weicher Teppich bei Ihnen zuhause sein oder aber eine Gymnastikmatte, die Sie auch mit auf Reisen nehmen können.

So ausgestattet besitzen Sie alles, um mit den Übungen richtig beginnen zu können. Laden Sie sich hier unseren speziellen Trainingsplan herunter.

Hinweise für das Training

  • Schalten Sie den Ton Ihres Computers an.
  • Folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Therapeuten.
  • Machen Sie die Übungen so oft wie vorgegeben.
  • Setzen Sie sich dabei nicht unter Druck.
  • Legen Sie immer wieder Pausen ein, wenn Sie meinen, dass Sie Ruhe benötigen.
  • Führen Sie die Übungen regelmäßig aus.
  • Die Länge Ihrer Übungen sollte idealerweise ca. 20 Minuten pro Tag betragen, möglichst immer zur gleichen Tageszeit.
  • Die Übungen dienen als Ergänzung, nicht aber als Ersatz für eine physiotherapeutisch angeleitete Behandlung. Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, welche zusätzlichen Therapien für Sie geeignet sind.

Leichte Übungen

Hier finden Sie Übungen, die im Sitzen durchgeführt werden. Bevor Sie mit den Übungen beginnen, sollten Sie die Aufwärmübungen durchführen, um Ihren Körper optimal vorzubereiten. Die Bodenübungen können Sie auch ohne Aufwärmübungen durchführen.

Schwerere Übungen

Hier finden Sie Übungen, die im Stehen durchgeführt werden. Bevor Sie mit den Übungen beginnen, sollten Sie die Aufwärmübungen durchführen, um Ihren Körper optimal vorzubereiten. Die Bodenübungen können Sie auch ohne Aufwärmübungen durchführen.

Übungen für die Feinmotorik und Mimik

Die Förderung Ihrer Beweglichkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Parkinson-Therapie. Die folgenden Übungen helfen Ihnen, Ihre Fingerfertigkeit und Ihren Gesichtsausdruck zu trainieren. Bereits wenige Minuten pro Tag genügen. Mit jeder Übung arbeiten Sie an Ihrer Selbständigkeit und trainieren Ihr Geschick.

Sie können viel dazu beitragen, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Machen Sie mit!

Downloads

Mehr für Parkinson-Patienten

Um den Alltag als Patient/in bzw. Angehörige/r zu erleichtern,
bieten wir Ihnen umfangreiche Informationen.

INFOMATERIAL
Broschüren & Downloads

PRODUKTE
Übersicht & Informationen

ZENTREN FINDER
Hilfe in Ihrer Nähe

WISSENSWERTES
Informationen zur Erkrankung