Aktuelle Produktinformation Valproat

Hier finden Sie Informationen zu dem Beschluss des europäischen Risikobewertungsverfahrens zur Anwendung von Valproat (und verwandten Substanzen) in der Schwangerschaft.

 

Valproat ist zugelassen zur Behandlung von Epilepsien sowie zur Behandlung von manischen Episoden bei bipolaren Störungen.  Die Anwendung von Valproat in der Schwangerschaft geht mit einem erhöhten Risiko für angeborene Fehlbildungen der Kinder einher. Des Weiteren wurde über Entwicklungsstörungen sowie über Störungen des autistischen Formenkreises berichtet.

Frauen im gebärfähigen Alter und Mädchen müssen vor Verordnung von Valproat über diese Risiken aufgeklärt werden.

 

Folgende Dokumente stehen zum Download bereit:

 

Schulungsunterlagen 

 

 

 

Produktinformationen  

 

(Inhalte in Zusammenhang mit der Indikation "Prophylaxe von Migräneanfällen" treffen nicht auf die in Deutschland zugelassenen Produkte der Desitin Arzneimittel GmbH zu)