Maschinen- und Anlagenführer/-in

   

Maschinen- und AnlagenführerInnen richten Fertigungsmaschinen und –anlagen ein und halten sie in Stand. Sie  bereiten Arbeitsabläufe vor, überprüfen Maschinenfunktionen an Prüfständen und nehmen Maschinen in Betrieb. Zudem inspizieren sie die Maschinen in regelmäßigen Abständen, um die Betriebsbereitschaft sicherzustellen, warten und reparieren sie wenn nötig. Maschinen- und AnlagenführerInnen sorgen für die nötigen Betriebsstoffe, tauschen Verschleißteile aus und stellen mechanische Teile neu ein. Ferner überwachen sie den Produktionsprozess und bedienen und steuern den Materialfluss. Außerdem führen sie qualitätssichernde Maßnahmen durch.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre.