040 - 59101-0
Kontakt

Pharmakant(in)

Unser Allrounder mit feinem Gespür

Duale Ausbildung über 3 ½ Jahre | Empfohlener Abschluss: Sehr guter Mittlerer Schulabschluss (MSA), Fachhochschulreife, allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife

Wenn Sie …

  • sich für Biologie und Chemie interessieren,
  • Spaß daran haben, mit Maschinen und Anlagen zu arbeiten,
  • zuverlässig und sorgfältig sind und
  • handwerkliches Geschick mitbringen,

… dann sind Sie hier genau richtig!

Als Pharmakant(in) stellen Sie Arzneimittel her und zwar vom Rohstoff bis zur Verpackung. Damit helfen Sie jeden Tag Menschen, ihre Krankheiten und Beschwerden zu lindern. Nachdem Sie die „Zutaten“ genauestens kontrolliert, gewogen und dosiert haben, entstehen in unterschiedlichen Herstellungsprozessen Medikamente in verschiedensten Formen, z. B. Tabletten, Salben, Cremes oder Flüssigkeiten. Zudem gilt es, Produktionsanlagen zu bedienen, zu warten und zu pflegen. Auch hier sind Sie gefordert.

Um Verunreinigungen zu vermeiden und die gewünschte Wirkung der Arzneimittel sicherzustellen, werden diese nach besonderen hygienischen Vorschriften hergestellt, verarbeitet, verpackt und später gelagert. Das muss in der Pharmaindustrie einfach so sein, schließlich gelangen Medikamente mit der Einnahme direkt in den Körper des Menschen. Die Qualitätskontrolle der fertigen Produkte sowie der Roh- und Hilfsstoffe erfordert höchste Genauigkeit und Konzentration. Oftmals werden dem eigentlichen Medikament zusätzliche Komponenten (Zucker, Fette) oder Hilfsmittel (Löffel, Spatel) hinzugefügt, um die Einnahme für die Patienten zu erleichtern. Für das fertige Produkt fehlt jetzt nur noch ein letzter Schritt: Sie steuern und überwachen die Verpackung in speziellen Abfüll- und Verpackungsanlagen. Auch hier gibt es einiges zu beachten, etwa das Haltbarkeitsdatum, die Zulassungsnummer und die Produktbezeichnung.

Die Arbeit als Pharmakant(in) ist vielseitig und erfordert Köpfchen!

Am Ende der Ausbildung verfügen Sie über ein großes pharmakologisches und technisches Wissen. Sie sind ein echter Praktiker in der Produktion, dem niemand so schnell etwas vormacht.

Ablauf & Prüfungen
Da Sie eine duale Ausbildung absolvieren, lernen Sie im Wechsel in der Berufsschule die Theorie und bei uns die Praxis. Teil 1 der Abschlussprüfung legt man üblicherweise zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres schriftlich und praktisch ab, Teil 2 folgt am Ende der Ausbildung.