POLITIK

Substitutionsausschluss

Substitution – zum Schutz des Patienten – ausgeschlossen:

 

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat erst mals eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie hinsichtlich der Hinweise zur Austauschbarkeit von Darreichungsformen (aut idem) nach § 129 Abs.1a SGB V beschlossen.

Die Hinweise enthalten eine Liste von Arzneimitteln, deren automatische Ersetzung durch ein wirkstoffgleiches Arzneimittel in der Apotheke ausgeschlossen ist (sog. Substitutionsausschlussliste).

 

Folgende Antiepileptika sind erfasst:

 

Wirkstoff:

 

Darreichungsform:
PhenytoinTabletten
Carbamazepin         Retardtabletten
PhenobarbitalTabletten
PrimidonTabletten
ValproinsäureRetardtabletten

 

Der Beschluss gilt seit 1. August 2016