Anfallskalender - Die Basis für eine optimale Behandlung bei Epilepsie

Epilepsie kann dank moderner Medizin mittlerweile gut behandelt werden. Um die Therapie der Epilepsie weiter optimieren zu können, bietet sich das Führen eines Anfallskalenders an. In diesen Anfallskalender werden alle wichtigen Daten, die im Zusammenhang mit einem Anfall stehen, eingetragen. Neben dem Tag, der Uhrzeit und der Art des Anfalls werden auch die Medikamente, deren Einnahmezeitpunkte und mögliche Krampfauslöser im Anfallskalender festgehalten.  

 

Informationen aus dem Anfallskalender können helfen, die Epilepsie besser zu behandeln

 

Leiden Menschen an Epilepsie, ist es empfehlenswert, einen Anfallskalender zu führen. Anhand der gesammelten Daten können Ärzte sehr gut nachvollziehen, ob und in welchem Ausmaß die aktuelle Behandlung Wirkung zeigt und Ihre Epilepsie besser behandeln. Besonders bei der Einstellung auf die richtigen Medikamente und die passende Dosis werden diese Informationen benötigt. Daher ist es wichtig, die Daten regelmäßig in den Kalender einzutragen. Sollten Sie in eine Notfallsituation kommen, kann der Anfallskalender ebenfalls von Nutzen sein. Wenn die Kontaktdaten des behandelnden Arztes eingetragen sind, kann dieser im Notfall kontaktiert werden. Außerdem ist der Notarzt sofort über Ihre Epilepsie informiert und weiß, mit welchen Medikamenten Sie behandelt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Ihren Anfallskalender immer bei sich tragen.

 

„Anfallskalender Epilepsie“ und EPIVista® – die Lösungen von Desitin

 

Um Sie bei der Aufzeichnung dieser Informationen zu unterstützen, halten wir für Sie den „Anfallskalender Epilepsie“ bereit. In diesem „Kalender“ können Sie handschriftlich das komplette Anfallsgeschehen aufzeichnen. Sie können sich aber auch für unseren elektronischen Anfallskalender entscheiden. Er wird als EPIVista® angeboten und bietet Ihnen allerhand Funktionen, die Sie auch mit Ihrem Smartphone bequem in Anspruch nehmen können.

Den „Anfallskalender Epilepsie“ finden Sie, neben vielen anderen Broschüren zum Thema Epilepsie, hier zum Bestellen. Weitere Informationen zu EPIVista® erhalten Sie unter dem folgenden Link: www.epivista.de