HÄUFIGE FRAGEN

Häufige Fragen zu Desitin® Salbe und Spray

Wann kann ich die Desitin® Salbe anwenden?

Bei kleinen Schnitt- und Schürfwunden, leichten Verbrennungen, zur unterstützenden Wundbehandlung bei Unterschenkelgeschwüren und bei Wundsein (zum Beispiel zur Vermeidung des Wundliegens)

 

 

Was ist der Unterschied zwischen der Desitin® Salbe und dem Desitin® Salbenspray?

Das Desitin® Salbenspray ist eine einfache, zeitsparende Alternative zur bewährten Desitin® Salbe. Die Vorteile dieser Anwendung liegen in der feinen Verteilung der Wirkstoffe und somit in der Vermeidung von schmerzhaften Wundirritationen durch Berührung beim Auftragen einer Salbe.

 

 

Wie werden die Desitin® Salbe und das Desitin® Salbenspray angewendet?

 

Desitin® Salbe

Bei kleineren Verletzungen kann die Salbe direkt auf die Wunde aufgetragen werden. Anderenfalls wird die Salbe ein- bis mehrmals täglich gleichmäßig, messerrückendick auf den Verbandstoff aufgetragen und auf die zu behandelnde Wundfläche aufgelegt; die Wundränder sollten dabei fingerbreit von der Salbe überdeckt werden. Salbenreste in der Umgebung der Wunde können mit Wundbenzin oder reinem Pflanzenöl entfernt werden.

 

Desitin® Salbenspray

Desitin® Salbenspray vor Gebrauch kräftig schütteln. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Salbenspray ein- bis mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aus ca. 30 cm Entfernung gleichmäßig aufgesprüht. Bei Kleinkindern ist das Gesicht abzudecken.

 

 

Kann Desitin® Salbe und das Desitin® Salbenspray in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden?

Desitin® Salbe und Desitin® Salbenspray können während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Allerdings sollte die Salbe oder das Spray nicht auf die entzündete Brust aufgetragen werden.

 

 

Was ist in der Desitin® Salbe enthalten?

100 g Salbe enthalten 30,0 g Zinkoxid und 13,0 g Lebertran. Die sonstigen Bestandteile sind: Methylsalicylat, Hartparaffin, Talkum, weiße Vaseline (enthält Butylhydroxytoluol [BHT]), Wollwachs (enthält BHT), Wollwachsalkoholsalbe (enthält u.a. Cetylstearylalkohol und BHT).

 

 

Was ist im Desitin® Salbenspray enthalten?

200 ml enthalten 11,3 g Zinkoxid und 4,9 g Lebertran. Die sonstigen Bestandteile sind: mittelkettige Triglyceride, Methylsalicylat, dickflüssiges Paraffin, Aroma Rose Dream, weiße Vaseline (enthält Butylhydroxytoluol [BHT]), Wollwachs (enthält BHT), Wollwachsalkoholsalbe (enthält Cetylstearylalkohol und BHT), Propan, Butan.

 

 

Welche Nebenwirkungen sind beim Auftragen der Desitin® Salbe und des Desitin® Salbenspray möglich?

Vereinzelt können bei der Anwendung der Desitin® Salbe und des Desitin® Salbenspray Nebenwirkungen auftauchen. Nach dem Auftragen kann ein leichtes Brennen auftreten. Weitere Nebenwirkungen sind: Allergische Kontaktreaktionen, Juckreiz, trockene Haut oder Hautrötungen, die durch eine Unverträglichkeit der enthaltenen Wirkstoffe entstehen können.

 

 

In welchen Packungsgrößen sind die Desitin® Salbe und das Desitin® Salbenspray erhältlich?

Desitin® Salbe 25 g

Desitin® Salbe 50 g

Desitin® Salbenspray 200 ml